Centre For Applied Boundary Studies

Literatur und Vorträge

Blaser Klaus (2017), Selbstgrenzen - erkennen, teilen, wahren. Ein Ansatz für Therapie und Coaching, An den Grenzen des Bewusstseins, Symposium der Bewusstseinswissenschaften, Abtreilung für Psychosomatische Medizin Forschungsbereich angewandte Bewusstseinswissenschaften, Universitätsklinikum Regensburg, 21.10.2017 Regensburg.

Gruber, J. (2017), Ein guter Grund, Beziehungen fördern Resilienz, Betrifft Kinder, 13-17. (Jutta Gruber trifft Klaus Blaser) siehe


Blaser K., Buchli-Kammermann J. (2017), Training to strengthen the mental self-boundary (self-boundary awareness training SBAT) results in greater mindfulness: How self-boundary awareness increases mindfulness, advances in social sciences research journal, 4 (1), 62-61, Doi:10.14738/assrj.41.2556 siehe

Blaser K., Buchli-Kammermann J., (2016), Wie kann ein Training zur Stärkung der mentalen Ich-Grenze zu höherer Achtsamkeit führen?, Achtsamkeit-Grundlagen und Anwendung, 5. Tagung des Forschungsnetzwerks Achtsamkeit, 24.-25. November 2016, Berlin siehe abstract

Blaser K. (2015), No Empathy without Self-Boundaries: A New Spatial Attention Concept for Understanding Empathy, Journal of Studies in Social Sciences Vol. 12, Number 2, 219-234 siehe

Blaser, K. (2014), In uns und um uns herum, Ich-Grenzen driedimensional visualisieren, Praxis der Systemaufstellung, Vol 2, 84-92. siehe

Hinterberger,T., Zlabinger, M., Blaser, K. (2014). Neurophysiological correlates of various mental perspectives, Frontiers in Human Neuroscience, Vol.8 Art 637, 1-16, doi: 10.3389/fnhum.2014.00637 siehe

Blaser K., Zlabinger M., Hautzinger M., Hinterberger T. (2014), The Relationship between mindfulness and the mental self-boundary: Validation of the Boundary Protection Scale– 14 (BPS-14) and its correlation with the Freiburg Mindfulness Inventory (FMI), Journal of educational and developmental Psychology, vol.4, 1, DOI: 10.5539/jedp.v4n1p155 , siehe

Blaser, K., Zlabinger, M., Hinterberger, T. (2014). Das Interpersonelle Aufmerksamkeits-Management Inventar: Ein neues Instrument zur Erfassung unterschiedlicher Selbst- und Fremdwahrnehmungs-fähigkeiten. Zeitschrift Forschende Komplementärmedizin, 21, 34-41. DOI:10.1159/000358176 siehe

Blaser K. (2014) No Mindfulness without Self-Boundaries, In:Psychology of Mindfulness Ed. K. Murata-Soraci, p. 24-34, Nova Publishers, New York, siehe und siehe

Blaser K., (2012), Are Cognitive Self-Perception and Theory of Mind Dissociative Mental States? A new attention concept for understanding detachment in daily life, 2nd International Congress on Borderline Personality Disorder and Allied Disorders, 27-29 September 2012 Amsterdam siehe

 

Blaser K. (2012), Intra- und interpersonal Mindful and Non-Mindful Mental States: Comparison of an new Spatial Attention Concept and the IAA Minfulness Model of Shapiro, Mindfulness, Vol. 4 (1), 64-70, DOI 10.1007/s12671-012-0097-2 siehe

Zlabinger M. (2011), Neurophysiologische Korrelate der Wahrnehmung unterschiedlicher mentaler Standorte: Innenwelt - Aussenwelt - fremde Innenwelt, Diplomarbeit Psychologischen Institut der Universität Tübingen.

Blaser K. (2011 ), Boundary based Awareness und transgenerationale Traumaweitergabe.Zeitschrift für Psychotraumatologie, Psychotherapiewissenschaft, Psychologische Medizin, 75-81. siehe

Blaser K. (2011), Wie wichtig ist die psychische Ich-Grenze für das Achtsamkeitstraining? Grundlagen und klinische Anwendungen, 3. Tagung des Forschungsnetzwerks Achtsamkeit, Universitätsklinik und Poliklinik für Psychiatrie Bern 9.-10. Juni 2011

Blaser K., Grenzzieher, Doppelkopf Regina Oehler im gespräch mit Klaus Blaser, HR2-Kultur 23.2.2010

Blaser K. (2010), Boundary-based Awareness Modell, 3. Treffen der Transdisziplinären Arbeitsgruppe Spiritualität und Krankheit (TASK), Zentrum für Integrative Medizin der Universität Witten/Herdecke, 9.-10. September 2010

Blaser K. (2010), Mentalisierung und Boundary based Awareness, 20th IFP Congress of Psychotherapy, June 16th-19th 2010 Lucerne, Switzerland. siehe


Bücher deutschsprachig

Blaser Klaus (2015), Gefühle entdecken und achten: Ein Übungsbuch, Synergia Verlag, Basel siehe und Leseprobe

Blaser Klaus (2014), In mir und um mich herum, Ich-grenzen dreidimensional visualiseren, Synergia Verlag, Darmstadt siehe und Leseprobe

Blaser K. (2012), Aufmerksamkeit und Begegnung, Zwischenmenschliches Aufmerksamkeitsrepertoire, Ich-Grenzen und die Kunst des Zusammenseins, Asanger Verlag, 2. Auflage, Kröning. siehe

Blaser. Klaus, Grenze und Liebe: Wie gesunde Ich-grenzen zu Mitgefühl, Empathie und Liebe führen, Diplomica Verlag, Hamburg.  siehe weiter

Blaser K. (2008), So bin ich - und du bist anders, Achtsam Grenzen setzen in der Partnerschaft, Herder Verlag, Freiburg in Breisgau. siehe


Bücher niederländisch

Blaser Nick (2012), Gevoelens komen en blijven, Oefeningen in mindfulness, De Driehoek, Rotterdam, zie ook

Blaser N. (2011), IN EN OM MIJ, grenzen stellen door systeemopstellingen, Uitgeverij Synthese, Rotterdam. zie ook

Blaser N. (2008), Zo ben ik... en jij bent anders, Duidelijke grenzen verdiepen een relatie, De Driehoek, Den Haag. zie ook